!!! Das Neuaufnahmeverfahren 2020 zur

Mitgliedschaft im BBK-Niederbayern/Oberpfalz findet statt:

am 19. und 20. November 2020

mehr Informationenen unter  https://www.kunst-in-ostbayern.de/neuaufnahme.htm

» Infos und Termine zur BBK-Neuaufnahme 2020 


 


*** VERSCHIEBUNG ***

Das Schaufenster Kunst und Kultur: Der BBK im Degginger

muss wegen der erneuten "Corona-Massnahmen" leider verschoben werden!!!

https://www.instagram.com/bbkniederbayernoberpfalz

 

Vernissage zur Ausstellung des Berufsverbands Bildender Künstler*innen Niederbayern/Oberpfalz e.V. (BBK) im Degginger, voraussichtlich am 01. Dezember 2020 um 19:00 Uhr

mit Performance: Katharina C. Dobner und Carl Klein

 
Im Rahmen der Ausstellungsreihe SCHAUFENSTER ist die Ausstellung voraussichtlich  vn 1. Dezember bis Mitte Januar 2021 im Veranstaltungs- und Gastronomiebereich zu sehen.

Gemeinsam mit dem Clustermanagement Kultur- und Kreativwirtschaft lädt der BBK herzlich zur Vernissage ein.

Unser  Verband mit Sitz in Regensburg vereint derzeit 261 Künstler*innen verschiedenster Kunstgattungen. An den Wänden des Degginger Veranstaltungsraums wird in kleinem Format ein Querschnitt des künstlerischen Schaffens einiger BBK-Mitglieder gezeigt.

Carl Klein und Frau Dobermann ergänzen den Eröffnungsabend mit einer Performance.

Die Vernissage wird vor Ort und im Livestream stattfinden. Für einen Besuch im Degginger ist eine Voranmeldung unter kreativ@regensburg.de notwendig. Es wird empfohlen, Anmeldungen möglichst in Paaren zu bündeln, da durch Einzelreservierungen unter Umständen die Platzzahl reduziert werden muss.
Die Ausstellung ist der letzte Zyklus einer Ausstellungsreihe des Clustermanagements Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Regensburg, die die Wände des Veranstaltungs- und Gastronomiebereichs im Degginger im Jahr 2020 zum SCHAUFENSTER für Kunst und Kultur werden lässt.

Besucherinfo: Eintritt frei | Anmeldung erforderlich. Wir bitte um gebündelte Anmeldungen von maximal zwei Personen unter kreativ@regensburg.de.
Link zum Livestream: https://youtu.be/CEY1Deic50E
NEUES Datum: 01. Dezember 2020 | Uhrzeit: 19:00 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Degginger, Wahlenstraße 17, Regensburg

 

 
Aktuelles Mitgliedermagazin für Oktober des BBK-Landesverbands Bayern als PDF:
ImBildeDigital 2020#10

(Im Bilde Digital kann abonniert werden unter: https://www.bbk-bayern.de/Newsletter Abo)

Im Bilde Digital und Print Archiv ( Jahrgänge seit 2016): https://www.bbk-bayern.de/im-bilde-archiv





 

* * *  Herzliche Einladung zum

Tag des OFFENEN ATELIERS

- im Bezirk Niederbayern am 18. Oktober 2020   13 - 18 UHR
TeilnehmerInnen: http://www.ateliers-in-niederbayern.de/ateliers/
 
- im Landkreis Regensburg und Oberpfalz am 4. Oktober 2020 13 - 18 UHR:
Geöffnete Ateliers Landkreis Regensburg & Oberpfalz:

Hubert Baumann, Neumarkt /// Katharina Dobner, Sünching /// Gisela Griem, Wenzenbach /// Günther Kempf, 93107 Wolkering ///
Beatrice Nunold, 92266 Ensdorf ///  Isolde v. Reusner mit Gästen, Penk Nittendorf /// Leo Schötz, 93476 Blaibach /// Helmut Wolf, Beratzhausen

» Flyer

im Stadgebiet Regensburg  am 11. Oktober 2020 13 - 18 UHR
Teilnehmende KünstlerInnen im Stadtgebiet:

 Matthias Eckert /// Peter Engel /// Stefan Göler /// Maria Maier /// Michael Moesslang /// Alzbieta Müller /// Andreas Prucker ///
Alexander Roso ///  Lena Schabus und Christiane Settele, Künstlerhaus Andreas-Stadel /// Jörg Schemmann ///
Nicolette Spiegelberg /// Ulrich Stolz /// Thomas Thalhammer und das Atelierhaus Von-der -Tann-Str. 21

» Flyer


 


* * *  Herzliche Einladung  * * *

zum BBK-Projekt ACRONYM DAYS BHNS

im Pop-Up-Raum im Degginger,  Regensburg

 

https://www.instagram.com/bbkniederbayernoberpfalz/


Der Nachwuchs-Kunstpreis für KünstlerInnen unter 40 Jahren der 94. Jahresschau 2020 des Kunst- und Gewerbevereins Regensburg geht zu gleichen Teilen an die BBK-Mitglieder

Lena Schabus und Johannes Steubl,

die beide – wie der Zufall es will – bereits 2016 bzw. 2019 mit einem jeweils geteilten Preis ausgezeichnet wurden. Die Jury wollte damit vor allem auch deren künstlerische Weiterentwicklung würdigen.

!!! Die Preisverleihung musste aufgrund der einschränkenden Corona-Maßnahmen ohne Publikum stattfinden, da es leider auch keine Vernissage zur Eröffnung der Jahresschau 2020 gibt.

Preisverleihung, vlnr: Dr. Georg J. Haber (1. Vors KuGV), Tony Kobler (komm. 3. Vors, KuGV), Lena Schabus, Joh. Steubl /  Foto: Julia Knorr

[Auszug aus der Würdigung der Preisträger durch die Jury-Mitglieder Marco Hompes und Tony Kobler:]


„[…] Der geborene Rodinger Johannes Steubl ist Absolvent und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung der Universität Regensburg. Er entwickelt als fulminanter Zeichner und Maler surreal-organischer Gestaltkompositionen irritierend unheimliche, technoid anmutende Menschen- und Tiermotive.
Die erneute Anerkennung für das interessanteste künstlerische Konzept erfolgte aufgrund der hohen malerischen Qualität in „Tier, eine Unterhose anziehend“. Dunkeltonige Malerei vereint
darin abstrakte und figürliche Elemente derart, dass das skurrile Motiv - ein unbeholfenes
Wesen, das ein rosafarbenes Textilstück über seine stacheligen Schenkel zu streifen versucht -
sich deskriptiver Eindeutigkeit entzieht und das Dargestellte bis zum Schluss rätselhaft bleibt:
Eine originelle, malerisch verdichtete Bildsprache, konsequent weiter geführt.

Abb Einladungskarte: Johannes Steubl, Tier eine Unterhose anziehend  (Foto: Wolfram Schmidt)


Die preisgekrönte Fotomontage „Brot&Spiele“ von Lena Schabus (Kunstpreisträgerin der 90.
Jahresschau 2016) spielt mit der Wechselwirkung von visueller Logik und latent surrealen
Suggestionen. Seit sechs Jahren widmet sich die Künstlerin des Künstlerhauses Andreas-Stadel
konsequent dem „Bildcomposing“, einer künstlerischen Technik, die auf handwerklich
perfekter Täuschung beruht: Digitale Fotografien werden so bearbeitet, collagiert und
montiert, dass sie auf den ersten Blick eine plausible Realität suggerieren. Erst beim zweiten
Hinsehen enthüllen sie zumeist beunruhigende, dystopische Bildwelten, die einen subversiven
Aufstand der Dinge inszenieren. So auch in Schabus‘ preisgekrönter Arbeit, deren Titel ironisch
auf urban verdichtete Wohnverhältnisse hinweist: übertrieben eng montierte, unglaubwürdig
überhöhte Plattenbauten mit einem vorgelagerten, viel zu kleinen, eingezäunten Sportplatz als
zweifelhafter Freizeitstätte.

Abb. Plakat: Lena Schabus, Brot & Spiele, (Foto: Wolfram Schmidt)

mehr:

https://www.kunst-und-gewerbeverein.de/programm/id/94-jahresschau-oberpfaelzer-und-niederbayerischer-kuenstlerinnen-und-kunsthandwerkerinnen

 

 


Aktuelles Mitgliedermagazin für August des BBK-Landesverbands Bayern als PDF:
ImBildeDigital 2020#8

(Im Bilde Digital kann abonniert werden unter: https://www.bbk-bayern.de/Newsletter Abo)

Im Bilde Digital und Print Archiv ( Jahrgänge seit 2016): https://www.bbk-bayern.de/im-bilde-archiv