Logo BBK Niederbayern - OberpfalzDie Neuaufnahme mit Juryverfahren 2017 ist abgeschlossen, wir begrüßen als neue Mitglieder:

Frau Heidi Gerhardinger
Frau Agnes Glashauser
Frau Claudia Meitert
Frau Fernanda Nagler
Frau Doris Ranftl
Frau Christiane Settele
Herrn Clemens Söllner
Herrn Johannes Steubl
Herrn Matthias Weich 

Aufnahme nach Vorstandsentscheidung:

Antónia Zsanett Berki-Kiss
Ben Schasfoort

 
Jede Künstlerin und jeder Künstler kann Mitglied im BBK werden

 

Neuaufnahme 

Die Neuaufnahme 2017 ist abgeschlossen.

Der nächste  Bewerbungstermin für eine Mitgliedschaft im BBK-Niederbayern/Oberpfalz wird im November 2018 sein.

Weitere Informationen finden Sie unten in den PDF-Dokumenten.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium im Fach Bildende Kunst an einer anerkannten Kunsthochschule oder Akademie oder der Nachweis einer professionellen Ausstellungs- oder Publikationstätigkeit.

Durch ihre Mitgliedschaft unterstützen Künstlerinnen und Künstler die Idee einer Solidargemeinschaft, die bundesweit Lobbyarbeit betreibt für die Kunst und für die, die sie machen.
(Jahres-Mitgliedsbeitrag in unserem Regionalverband: 153,00 EUR)

Der BBK ist parteipolitisch unabhängig und vertritt die Interessen seiner Mitglieder, der BBK-Landesverbände. Damit repräsentiert er ca. 10.000 bildende Künstlerinnen und Künstler auf Bundesebene.

Der BBK ist in Gremien und Organisationen präsent, um politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen, die die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Künstlerinnen und Künstler tangieren, zu beobachten und ggf. zu verändern. Im Deutschen Kulturrat, dem Spitzenverband der deutschen Kulturorganisationen, ist der BBK daher ebenso vertreten wie in der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, dem Beirat der Künstlersozialkasse und dem Sachverständigenkreis Kunst-am-Bau des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung – um nur einige zu nennen.

Als Sachverständige wurden Vertreterinnen und Vertreter des BBK zu Anhörungen der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Deutschen Bundestages eingeladen. Seit kurzem ist der BBK auf Bundesebene auch in der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft präsent.

Weitere Informationen:

Leporello des BBK Bundesverbands
Informationen zum Aufnahme-Verfahren in den BBK