2017


Wir laden herzlich ein zur Debütantenausstellung 2017

präsentiert vom  Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz e.V. und
Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V.

"3 x Junge Kunst"

vlnr: Katharina Claudia Dobner - Johann Sturcz  - Barbara-Sophie Höcherl3x junge Kunst - Dobner Sturcz Hoecherl

3x Junge Kunst BBK Regensburg, Einladung

Eröffnung: Mi, 12. Juli  2017, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 13. Juli - 6. August 2017 
Öffnungszeiten: Di - So 12.00 - 18.00 Uhr

im Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V. 
Ludwigstr. 6 - 93047 Regensburg
 

» Einladung/PDF


Gefördert durch das Programm der Bayerischen Staatsregierung für Künstler und Publizisten 1980, des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der LfA Förderbank Bayern.
            


 

::::::  Katharina Claudia Dobner  :::::::

 

 

 

 

 

 

::::::  Barbara-Sophie Höcherl  :::::::

 

::::::  Johann Sturcz  :::::::

 


 

 

 

 

 

2015


"3 x Junge Kunst" * * * Einladung zur Finissage * * *


 

Im Rahmen der Ausstellung: "3 x Junge Kunst"

 

Veranstaltungen am Samstag, 28.03.2015 - Eintritt frei -

19.00 Uhr „Das Mills – Archiv“ – Einführung und Lesung mit Florian Toperngpong


21.15 Uhr „Alles im Arsch, Frau Dobermann“ – Szenische Lesung und Liedgut mit
Carl Klein und Katharina Dobermann


Debütantenausstellung 2015

präsentiert vom  Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz e.V. und
Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V.

"3 x Junge Kunst"

Carl Klein  -  Florian Toperngpong  -  Bernhard Weiß

14. März - 12. April 2015

Eröffnung: Freitag 13. März 2015, 19.00 Uhr

Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V. - Ludwigstr. 6 - 93047 Regensburg
Öffnungszeiten: Di - So 12.00 - 18.00 Uhr

» Einladung/PDF

» http://www.mittelbayerische.de/kultur-nachrichten/drei-unter-30-und-ganz-viel-heu-21853-art1206010.html

Mit den Künstlern Carl Klein, Brennberg, Bernhard Weiß, Stulln und Florian Toperngpong, Regensburg werden drei junge Kunstschaffende präsentiert, die sich im regionalen Kunstbetrieb durch ihre Arbeit schon Anerkennung und Ansehen erworben haben und eine kreative Bereicherung für die Szene darstellen.

Alle drei Kunstschaffenden haben ihre eigene Kunstsprache und Ausdrucksweise entwickelt und in ihren Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen präsentiert.

Gefördert durch das Programm der Bayerischen Staatsregierung für Künstler und Publizisten 1980, des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der LfA Förderbank Bayern.

 

» Bildergalerie

 

::::::  Carl Klein  :::::::

 

 

 

 

 

 

:::::::   Florian Toperngpong  :::::::

 
ANMERKUNGEN
Mehrfach abgebildeten Personen wurde jeweils eine bestimmte Farbe zugeordnet. Die farbigen Punkte kennzeichnen somit variierende Freundeskreise und soziale Gebilde.


 

 

 

 

::::::::     Bernhard Weiß   :::::::::::

Depressive Idylle    Die Gesichtslosen warten        Grenze        Unschuldsengel

 

 

2013/2014



» Panorama-Tour durch die Ausstellung von wsfoto.de

 


(vlnr: Stefan Bircheneder    -    Eveline Kooijman   -  Stefan Giesbert Fromberger)

Der Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz e.V. und
der Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V. präsentieren die

Debütantenausstellung 2014

"3 x Junge Kunst"

Stefan Bircheneder     Stefan Giesbert Fromberger     Eveline Kooijman

 21. März - 13. April 2014 

im Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V. - Ludwigstr. 6 - 93047 Regensburg
Öffnungszeiten: Di - So 12.00 - 18.00 Uhr, Do. 12.00 - 20.00 Uhr
Eröffnung: 21. März  2014, 19.00 Uhr

Führungen:

Gisela Conrad bietet Führungen in der Ausstellung „3 x junge Kunst“ an
Sonntag, den 23. März, 11.00 Uhr
Sonntag, den 30. März, 11.00 Uhr
Sonntag, den 06. April, 11.00 Uhr

» Einladung/PDF

Eine zerbrochene Welt umgeben von außerirdischen Völkern und schwarzen Sternen - 

Die Regensburger Künstler Stefan Birchenender, Stefan Giesbert Fromberger und Eveline Kooijman präsentieren eine spannende Kombination ihrer Arbeiten bei der aktuellen Debütanten-Ausstellung im Kunst- und Gewerbeverein.

In drei Einzelräumen stellen die Künstler je ihre eigenen Arbeiten, ihren individuellen Werdegang und Thematik zur Schau. Jeder Raum hat dazu eine eigene Sitzecke mit persönlichen Fotos der Künstler. Hier können die Besucher auch die vom Staatsministerium geförderten Kataloge der Künstler in aller Ruhe durchblättern.

Zur Vorbereitung  der Ausstellung haben die Künstler intensiv nach Gemeinsamkeiten in ihrem künstlerischen Schaffen gesucht und präsentieren ihnen ihre thematische Schlußfolgerung im Großen Saal des Kunst- und Gewerbevereins.

Hier entfalten sich in einem formal eingerichteten Rittersaal die Malerei, Objekte, Skulpturen und Fotografien der Künstler in einer Symbiose von Vergänglichkeit, Apokalypse und Neuanfang.

'Art-in-the-Dark' Nächte

Ganz im Zeichen dieses Topos organisieren die Künstler am Samstag den 29.3. und 12.4. eine 'Art-in-the-Dark' Nacht. An diesen speziellen Abend sind Besucher ab 21.30 Uhr herzlich eingeladen, um bewaffnet mit Taschenlampe die Ausstellung in dunklem Ambiente zu sehen.

 

» Pressemitteilung (10.03.2014)

 

Gefördert durch das Programm der Bayerischen Staatsregierung für Künstler und Publizisten 1980, des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der LfA Förderbank Bayern.